Wir freuen uns euch mitteilen zu können, dass Daivoon’s Türen nach 3,5 Monaten Schließung endlich wieder geöffnet sind! Wie alle anderen Geschäfte und Dienstleister müssen wir uns auch der „neuen Normalität“ anpassen. Einfache Maßnahmen helfen dabei, alle vor ansteckenden Krankheiten wie Covid-19 zu schützen.

Wir müssen bestimmten lokalen Vorschriften der Regierung Folge leisten, um die Sicherheit unseres Teams und unsere TaucherInnen zu gewährleisten. Bitte helft uns, indem ihr die folgenden Richtlinien und generell akzeptierten Empfehlungen befolgt.

SICHERHEITSPROTOKOLL – INFORMATION FÜR KUNDEN

BEVOR IHR IN DIE TAUCHSCHULE KOMMT

    1. Idealerweise sollten alle TaucherInnen einen Termin vorab vereinbaren. Ihr könnt das einfach per Kontaktformular, What’s app, Telefon, Email, Facebook etc. erledigen. Wir werden so schnell wie möglich antworten um ein Treffen zu vereinbaren.
    2. Wenn möglich, sollten die Anmeldeformulare online ausgefüllt und per Mail zugeschickt werden Es gibt nun einige zusätzliche Formulare, die alle TaucherInnen ausfüllen und unterschreiben müssen. Benutzt dazu einfach den Adobe Reader (gratis Version) mit der Funktion „Ausfüllen und Unterschreiben“. Bitte schickt uns die folgenden Formulare ausgefüllt zu:
      • Daivoon Anmeldeformular (Dokument öffnen)
      • DAN Gesundheitserklärung – Covid-19 (Dokument öffnen)
      • Einverständniserklärung (Dokument öffnen)
      • Arztattest (wenn vorhanden; wenn nicht bitte Kontakt aufnehmen)
      • Tauchzertifikat
      • Taucherversicherung (wenn vorhanden; wenn nicht bitte Kontakt aufnehmen)

    Sollte es mit der digitalen Unterschrift nicht klappen, druckt die Dokumente aus, unterschreibt diese händisch und scannt sie wieder ein – notfalls können die Dokumente auch in der Tauchschule unterschrieben werden.

  1. IN DER TAUCHSCHULE ODER AM TAUCHPLATZ
      1. Ein Sicherheitsabstand von 1,5m muss eingehalten werden. Deshalb empfehlen wir nur einzeln die Tauchschule zu betreten. Max. 5 TaucherInnen dürfen sich zeitgleich in der Tauchschule aufhalten.
        Personen, die im gleichen Haushalt leben und gemeinsam an Tauchaktivitäten teilnehmen, müssen den Sicherheitsabstand nicht einhalten und können wie gewohnt interagieren. Der 1,5m Sicherheitsabstand muss auch am Tauchplatz und im Wasser eingehalten werden. Kann der Sicherheitsabstand nicht eingehalten werden, muss ein Mundschutz getragen oder Tauchmaske und Atemregler anbehalten werden.
      2. Familienmitglieder oder Freunde, die nicht tauchen oder eine Ausrüstung kaufen möchten, dürfen die Tauchschule leider nicht betreten und müssen bitte vor der Tauchschule warten.
      3. TaucherInnen müssen in geschlossenen Räumen einen Mundschutz tragen, der Mund und Nase bedeckt (in der Tauchschule und im Fahrzeug).
        Bitte bringt einen Mundschutz mit euch zur Tauchschule. Falls TaucherInnen keinen eigenen Mundschutz mitbringen, bietet Daivoon verschiedene Arten derartiger Masken auch zum Kauf an. In Spanien herrscht Maskenpflicht, wenn der Sicherheitsabstand nicht eingehalten werden kann.
        Bei Bootstauchgängen muss der Mundschutz außerhalb des Wassers getragen werden. TaucherInnen erhalten einen namentlich markierten Plastikbeutel, um die Maske während des Tauchganges trocken zu verwahren.
      4. Jede Person muss sich beim Betreten der Tauchschule die Hände desinfizieren. Es befinden sich Desinfektionsspender in der Tauchschule und in allen Fahrzeugen. Bevor die Ausrüstung berührt wird und nach jedem Tauchgang müssen die Hände ebenfalls desinfiziert werden.
      5. Die Hände sollen regelmäßig gewaschen werden: mit warmem Wasser und Seife für ca. 40 Sekunden. Sollte dies nicht möglich sein, empfiehlt es sich Desinfektionsgel zu verwenden.
      6. Vermeide dein Gesicht zu berühren.
      7. Körperlicher Kontakt mit anderen Personen wie z.B. Händeschütteln oder Umarmungen soll vermieden werden. Dazu gehört auch der Buddy-Check, der ohne Berührung durchgeführt wird. Beobachte einfach deinen Buddy, während er dir die korrekte Funktion seiner Tauchausrüstung demonstriert. Bei Fragen steht natürlich der Guide jederzeit zur Verfügung.
      8. Wenn du niesen oder husten musst, verwende die Armbeuge oder ein Taschentuch und entsorge es dann ordnungsgemäß in einem Mülleimer.
      9. Die Tauchschule stellt Handschuhe in verschiedenen Größen zur Verfügung. Wenn diese am Tauchplatz benötigt werden, müssen sie selbstständig eingepackt werden.
      10. Beim Transport in einem Daivoon-Fahrzeug, muss eine Gesichtsmaske getragen werden. Alle TaucherInnen müssen bei Hin- und Rückfahrt am gleichen Platz sitzen. Für TaucherInnen die einen eigenen Mietwagen haben, empfehlen wir, uns direkt am Tauchplatz zu treffen. Unter Menschen, die zusammenleben, muss keine Gesichtsmaske getragen werden.
      11. Es ist nicht erlaubt, Ausrüstung zu teilen, insbesondere die Atemregler. Natürlich gilt dies nicht für Notsituation – allerdings sollte in Notsituationen der Oktopus abgegeben werden. Buddies dürfen keine Luft teilen, um einen Tauchgang zu verlängern. Der Kontakt mit anderen Taucherausrüstungen muss vermieden werden.
      12. Alle TaucherInnen bewahren ihre Ausrüstung und persönlichen Gegenstände in ihrer Tauchtasche auf (von der Basis zur Verfügung gestellt). Bitte nur die eigene Tauchtasche berühren und verwenden. Die Tauchguides werden natürlich behilflich sein.
      13. Die alternative Luftversorgung (Oktopus) soll nicht probegeatmet werden. Der Funktionstest ist mittels Luftdusche durchzuführen. Der Oktopus sollte für den Notfall desinfiziert bleiben.
      14. Es sollte davon abgesehen werden, in die Tauchmasken zu spucken. Daivoon hält Anti-Beschlagmittel für alle TaucherInnen bereit.
      15. Der Sicherheitsabstand muss auch am Tauchplatz zu allen Personen eingehalten werden (auch zu anderen Tauchschulen). Dennoch muss darauf geachtet werden, so wenig Platz wie möglich einzunehmen.
      16. Beim Be- und Entladen der Tauchfahrzeuge ist den Anweisungen der MitarbeiterInnen zu folgen, die die Ausrüstung verteilen. Es darf nur die eigene Ausrüstung berührt werden. Alle TaucherInnen bauen nur ihre eigene Ausrüstung zusammen.

ALLGEMEINE VERFAHREN

    1. Wir dürfen im Moment keine Flyer mehr ausgeben. Deshalb sind diese jetzt digital per QR-Code erhältlich. Einfach Code scannen, um Preise, Kontaktdaten und Informationen auf dem Handy zu erhalten.
    2. Entfernen vom Gesichtsschutz: Den Gesichtsschutz von Hinten abziehen (nicht die Vorderseite berühren); sofort in einen geschlossenen Behälter entsorgen und die Hände waschen/desinfizieren.
    3. Handschuhe sicher entfernen: 1. Die Stulpe des Handschuhs greifen und leicht anheben, ohne dabei die Haut zu berühren. Handschuhende umschlagen, sodass die Innenseite der Stulpe außen liegt. Den Handschuh bis knapp über den Handteller ausziehen. Den anderen Handschuh greifen und ebenfalls bis über die Hälfte ausziehen. Die Innenseite des Handschuhs wird nach außen umgekrempelt. Nach der Innenseite des anderen Handschuhes greifen – ihn abstreifen und anschließend den anderen Handschuh ebenfalls abstreifen, ohne die Außenseite zu berühren. Handschuhe in einem geschlossenen Behälter entsorgen und die Hände waschen/desinfizieren.
    4. Das Team wäscht die gesamte Ausrüstung, egal ob Privat- oder Leihausrüstung. Der Grund dafür liegt in der Desinfektion der Ausrüstung und den verwendeten Mitteln: Wir lassen die Ausrüstung 30 min einweichen, um zu garantieren, dass sie virenfrei ist, spülen sie und hängen sie zum Trocknen auf. Private Ausrüstung kann natürlich auch selbst gewaschen werden. Wir bitten um Verständnis, dass dies nur außerhalb der Tauchschule (also im Hotel oder in der Ferienunterkunft) erfolgen darf. Wir stellen gerne Ausrüstungstaschen für den Transport zur Verfügung.
    5. Wir sind verpflichtet die Basis täglich mehrfach zu reinigen und zu desinfizieren, insbesondere die Toiletten und den Nassbereich. Aus diesem Grund kommt es vor, dass die Tauchschule für ein paar Minuten geschlossen und der Zutritt kurzfristig nicht möglich ist.
    6. Die traditionelle Teebox ist derzeit aufgrund von Vorschriften nicht erlaubt. Wir bitten alle TaucherInnen, ihre eigenen Getränke und/oder Snacks mit zum Tauchplatz zu nehmen.
      Das Teilen von Getränken und/oder Essen mit anderen TaucherInnen (die nicht zusammen wohnen) ist (leider) ebenfalls nicht erlaubt.
    7. Die Zahlung erfolgt nach Möglichkeit per Kreditkarte oder Überweisung. Wir akzeptieren auch Bargeld, empfehlen aber eine elektronische Zahlung zu verwenden.
Stornierung

Im Fall einer Covid 19-Erkrankung bzw. bei Covid-19-Symptomen, bitte nicht die Tauchschule aufsuchen – auch dann nicht, wenn Kontakt zu einer Covid-19 erkrankten Person bestanden hat oder diese lediglich Symptome aufweist. Bitte die Tauchschule per Telefon oder Nachrichten kontaktieren. Symptome sind: Fieber, Husten, Müdigkeit oder Muskelschmerzen, Atemprobleme, Halsschmerzen, Lungeninfektionen, Kopfschmerzen, Geschmacksverlust, Durchfall.

    1. Wenn ein TaucherIn wegen Symptomen des Corona-Virus absagen muss, bitte NICHT zur Tauchschule kommen. Bitte anrufen oder eine Nachricht schicken. Wir werden bereits bezahlte, aber nicht genutzte Tauchgänge zurückerstatten.
    2. Ausstehende Zahlungen oder Rückerstattungen können per Kreditkarte am Telefon oder Überweisung erfolgen.
Nützliche Dokumente herunterladen
SICHERHEITSPROTOKOLLDokument öffnen
Erste Hilfe & Covid-19Dokument öffnen
DAN Empfehlungen-Covid 19Dokument öffnen

Ja, Ausrüstung kann weiterhin geliehen werden. Wir desinfizieren die Tauchausrüstung nach jedem Gebrauch mit staatlich zugelassenen Desinfektionsflüssigkeiten, die auch in der Lebensmittelindustrie verwendet werden. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass auch empfindliche Gegenstände wie Tauchermasken und Atemregler sind.

Ja natürlich. Allerdings kann es zu kurzen Wartezeiten kommen, da die Anzahl an Gästen in der Tauchschule begrenzt ist.

Nein. Wir desinfizieren die Atemregler nach jedem Gebrauch. Für alle die sich dennoch sicherer fühlen, wenn sie ihr eigenes Mundstück tauchen, bieten wir neue Mundstücke auch zum Verkauf an.

Wir empfehlen eigene Schutzmasken mitzubringen. Dennoch können in der Tauchschule verschiedene Arten von Mundschutzen (z.B. Hygienemasken, Baumwollmasken) käuflich erworben werden.