Punta de la Pared

Dieser Tauchplatz liegt im Norden der Insel. Die TaucherInnen müssen das Equipment am Auto anziehen und über ein paar Felsen einer kleinen Bucht im Lava gehen um zum Wasser zu gelangen. Auf der rechten Seite befindet sich eine kleine Leiter um den Ein- und Ausstieg zu erleichtern. Bei Flut ist es sicher zu springen, bei Ebbe empfehlen wir die Leiter zu benutzen. Durch den anspruchsvollen Einstieg ist der Tauchgang nur für fortgeschrittene TaucherInnen geeignet.

Der Tauchplatz bietet den Tauchern eine Vielfalt von Höhepunkten, die Nutzung dieses Platzes hängt jedoch stark vom Wetter ab. Es muss absolute Windstille herrschen um hier tauchen zu können.

Das Highlight dieses Tauchgangs ist sicherlich der Canyon. Hier finden wir viele Krabben, Seeigel und Nacktschnecken. In den flachen sandigen Bereichen hingegen können wir Engelhaie und Rochen in verschiedenen Größen beobachten.

Der Tauchgang ist perfekt für TaucherInnen denen der anspruchsvolle Einstieg nichts ausmacht. Da die maximale Tiefe zwischen 20 und 25 Metern liegt, ist er auch für erfahrene OWD TaucherInnen geeignet. Die reltiv niedrige Tiefe hat allerdings keinen Einfluss auf die Möglichkeit unterwasser Lebewesen zu sehen. Der Tauchplatz ist perfekt um Barracudas, Quallen und Tintenfische zu sehen, genauso viele andere auf Lanzarote beheimtatete Tiere wie der kanarische Damselfisch.

Auf der rechten Seite des Einstiegs finden wir den Canyon. Er ist ca. 10 Meter tief und TaucherInnen sollten auf die Seeigel aufpassen die hier überall zu finden sind. Der Spalt ist nur breit genug um hintereinander zu tauchen.

Der Spalt hat eine Länge von  ca. 35 Meter und ist perfekt um Garnelen und Krabben zu beobachten. Im Canyon gibt es zu jeder Zeit eine direkte Aufstiegsmöglichkeit zur Oberfläche, die einen sicheren und angenehmen Tauchgang sichert. TaucherInnen sollten jedoch vorsichtig sein, da hier eine große Anzahl von stacheligen Seeigelarten lebt.

Am Ende des Canyons, auf einer Tiefe von ca. 15m beginnt auf der rechten Seite die Riffwand. Die linke Seite fällt auf einen sandigen Boden bis ca. 20 Meter ab. Mit der Riffwand auf der rechten Seite, sind bald auf der linken Seite eine Reihe von großen Felsen zu erkennen. Sie sind ca. 10 – 15 Meter entfernt und beheimaten allerlei Kleintiere.. In diesem Gebiet gibt es außerdem gute Chancen große Rochen und Engelhaie zu finden.