Lost Knickers Beach

Lost Knickers Beach ist ein schöner Tauchplatz in der Nähe von Costa Teguise. Der Strand ist unter den Einheimischen als „Strand der verlorene Höschen“ bekannt (fragt nicht ;-)). Der Weg zum Wasser führt über ein Felsplateau zu einem Felsvorsprung, von dem aus TaucherInnen sich ins kühle Nass „stürzen“ können. In der Nähe des Plateaus befinden sich einige natürliche Treppen, die als Ausgangspunkte dienen.

Einmal im Wasser, gibt es eine kurze Oberflächenschwimmstrecke zu einer Boje, von wo aus der Tauchgang mit einem Abstieg auf 5m beginnt.

Jeder TaucherIn wird für den leicht rauen Einstieg belohnt: es offenbart sich eine sehr beeindruckende Lavalandschaft, in der es viele Lebewesen wie Tintenfische, Papageienfische und große, schöne Seeigel zu bestaunen gibt.

Die Lavazunge führt in eine Tiefe von ca. 18 m und ist für seine großen Sardinenschulen bekannt. Am Ende der Lavazunge fällt eine Steilwand auf 30+ Meter ab und ist die Heimat kleinerer Bernsteinfische, Rochen, Thunfische und vieler anderer Meeresbewohner. Sogar orange Baumkorallen sind hier zu finden. Es lohnt sich, eine Taschenlampe mitzunehmen, um in den Felsnieschen und Überhängen nach Krabben und Garnelen zu suchen.

Aufgrund des etwas unwegsamen Einstiegs und der Tiefe ist dieser Tauchplatz nur sehr erfahrenen Tauchern vorbehalten. Es sind mindestens 50 geloggte Tauchgänge erforderlich.