+629 508 100 info@daivoon.com
Tauchplätze

Es gibt drei große Tauchzonen in Lanzarote:

  • Der abenteuerliche Norden: Wenn der Wind nicht zu stark ist, können wir im Norden tauchen. Die Einstiege sind meist von einer Steinküste – manche leichter als andere cool . Der Norden ist nur mit qualifizierten Tauchern möglich, manche Tauchplätze sogar nur für fortgeschrittene Taucher.

 

  • Die vielseitige Mitte: Die Tauchplätze in der Mitte der Insel bieten alles: flache Riffe, tiefe Riffwände, Wracks, Höhlen und viele Löcher und Überhänge zum Erkunden. Hier gibt es etwas für jeden Taucher, was für Urlaubsgruppen mit verschiedenen Qualifikationen perfekt ist.

 

  • Der einfache aber schöne Süden: Die meisten Tauchplätze im Süden sind im 20 Meter Bereich. Das macht es zum perfekten Tauchgebiet  für OWDs, Beginner und Fotografen. Aber auch für alle die Lust auf einen leichten Tauchgang haben bei dem man viele Fische sehen kann und mit etwas Glück auch Rochen und Engelhaie.
Playa Chica – bay
End of Reef
Cathedral
Blue Hol
Orange Coral
Charco del Palo
Charco Natural
Puerto Moro
Punta de la Pared
Playa Jablillo
Costa Teguise Riff
Lost Kinckers Beach
Los Ancones
Playa Flamingo
Museo
Las Coloradas
El Emisario
Harbour Wall Wrecks
Black Beach
Fariones
Seta
La Pared
Richies Place
Waikiki
El Emisario

El Emisario

El Emisario ist ein Tauchplatz in Playa Blanca. Hier können wir große Fischschwärme und viele andere Meeresbewohner finden.

Las Coloradas

Las Coloradas

Las Coloradas ist ein schöner Tauchplatz im Süden Lanzarotes. Der Tauchplatz ist relativ einfach mit vielen Anemonen und viel Meeresleben.

Seta

Seta

Seta ist ein Tauchplatz in der Nähe von Fariones, der nach seinen pilzförmigen Felsen benannt ist. Seta hat viele kleine Spalten, die es für euch zu entdecken gilt.